Archiv für Dezember 2007

Ergänzung zum Thema Nazi-Immobilien

Mein Leserbrief, erschienen in der Jungle World Nummer 50 vom 13. Dezember 2007:

Weniger Treffpunkt, mehr Finanzquelle

Rechtsextreme haben nur die vom Verfassungsschutz benannten etwa 20 Immobilien, wenn man auch die strengen Kriterien des VS akzeptiert. Da fällt dann vermutlich die völkische Sekte der Ludendorfer, die zwei eigene Ferienheime und drei Friedhöfe besitzt, ebenso heraus wie das Rittergut Schnellroda des neurechten »Instituts für Staatspolitik«. Manchmal sind die Immobilien durch Verkauf und Vermietung auch weniger Treffpunkt und mehr Einnahmequelle. Allein in Berlin und München soll der DVU-Alleinherrscher Gerhard Frey laut dem Magazin antifa etwa 100 Objekte besitzen. Darin wohnen keine Rechten, aber es ist eine prima Finanzquelle für seine Phantompartei.

ralf schwarzenberg

(http://jungle-world.com/seiten/2007/50/11141.php)