Antizionismus in Stuttgart

Gestern, am 1. März 2014, war am vorderen Ende auf der Königsstraße einen israelfeindlichenr Infostand samt Palästina-Fahne aufgebaut, der sich dem Thema „Israel Apartheid-Woche 2014“ widmete und für ein Boykott israelischer Waren warb. Garniert wurde das Ganze mit einem Plakat des antisemitischen Karikaturisten Carlos Latuff aus Brasilien. Latuff nahm 2006 am „International Festival“ des iranischen Regimes zum Thema „Occupation“ teil und gewann den zweiten Platz. Der Beitrag aus Deutschland stammte von Andreas Molau, dem damaligen Vizevorsitzenden der NPD, der inzwischen aus der extrem rechten Szene ausgestiegen ist.
Antizionismus in Stuttgart