Auf den Spuren der FPÖ: korporierte AfD-Abgeordnete

Die AfD orientiert sich seit dem Weggang von Lucke stark an der FPÖ in Österreich. Relativ unbemerkt ähnelt sie der älteren rechtspopulistischen Schwesterpartei aus der Alpenrepublik auch immer mehr in dem starken Anteil von Funktionären, die Mitglied in einer Schüler- oder Studentenverbindung (Korporation) sind. Damit haben diese AfD-Mitglieder eine spezielle Prägung in einem elitären Männerbund erhalten, die nicht zu unterschätzen ist.
Mit den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern kamen noch einmal vier AfD-Abgeordnete mit korporierten Hintergrund dazu. Damit lassen sich insgesamt mindestens 14 AfD-Abgeordnete ermitteln, die Mitglied in einer Verbindung waren oder sind.
FCK DB
Nicht ohne Grund meinte Joachim Paul, Mitglied der Burschenschaft der Raczeks zu Bonn und AfD-Landtagsabgeordneter in Rheinland-Pfalz, im Interview mit den „Burschenschaftlichen Blättern“ 2-2016:

„Für Korporierte ist die AfD doch längst erste Wahl, weil man sich gerade in der „Jungen Alternative“ einbringen kann, ohne seine Mitgliedschaft in einer schlagenden Studentenverbindung verleugnen oder herunterspielen zu müssen.“

Hier einmal die ermittelten korporierten AfD-Abgeordneten:

Korporierte Landtagsabgeordnete in Baden-Württemberg:
* Lars Patrick Berg, AV Guestfalia Tübingen (CV), KDStV Arminia Heidelberg (CV)

Korporierte Landtagsabgeordnete in Hamburg:
* Alexander Wolf, Burschenschaft Danubia München (DB)

Korporierte Landtagsabgeordnete in Brandenburg:
* Andreas Galau, Landsmannschaft Thuringia Berlin (CC)
* Andreas Kalbitz, Pennalburschenschaft Saxonia München (verbandslos)

Korporierte Landtagsabgeordnete in Rheinland-Pfalz:
* Joachim Paul, Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn (DB)
* Martin Louis Schmidt, Deutsche Hochschulgilde Balmung zu Freiburg (DG)

Korporierte Landtagsabgeordnete in Mecklenburg-Vorpommern:
* Sandro Hersel, Burschenschaft Cheruscia Dresden (DB), Burschenschaft Salamandria Dresden (DB)
* Enrico Komning, Burschenschaft Rugia Greifswald (DB)
* Nikolaus Kramer, Pennale Burschenschaft Ernst Moritz Arndt Greifswald (APR)
* Stephan J. Reuken, Jenaische Burschenschaft Germania (verbandslos)

Korporierte Landtagsabgeordnete in Sachsen:
* Dr. Volker Dringenberg, Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf (DB)
* Roland Ulbrich, Corps Rhenania Bonn (KSCV)
* Stefan Karl Dreher, ???

Korporierte Europaabgeordnete:
* Marcus Pretzell, Corps Saxo-Borussia Heidelberg (KSCV)

Nicht alle korporierten AfD-Abgeordneten sind in einer deutschnationalen Burschenschaft. Nach Dachverbänden geordnet, ergibt sich folgendes Bild:
* „Deutsche Burschenschaft“ (DB): 5
* sonstige Burschenschaften: 1
* „Deutsche Gildenschaft“ (DG): 1
* „Coburger Convent“ (CC), Verband der Turnerschaften und Landsmannschaften: 1
* „Kösener Senioren-Convents-Verband“ (KSCV), Verband der Corps : 2
* Cartellverband (CV): 1
* „Allgemeiner Pennäler-Ring“ (APR), Verband von Schülerburschenschaften: I
* sonstige Schülerburschenschaften: 1

Offenbar ist die AfD auch für andere Verbindungsmitglieder aktiv. Das bestätigt noch einmal die Gesamtkritik an Studentenverbindungen und den in ihnen vorherrschenden rechtskonservativen Geist.